6/23 Ich habe Angst, dir das du zu schreiben

Mrz 1, 2023 | Wunderbares Denken

Newsletter Wunderbares Denken.

Ich grüße dich!

Jedes Mal, wenn der Wochenkreislauf wieder auf den Newsletter-Tag zuwandert, gleicht mein Geist einer Karaoke-Bar, in der meine kreativen Ideen eine Party feiern. Sie geben einen Song nach dem anderen zum Besten, von der Ballade zu Hardrock, von Pop zu Hip-Hop. Alle haben Spaß, außer …

Sie sitzt im Publikum und würde sich niemals trauen, auch nur in Richtung Bühne zu denken. Viel zu unsicher und nicht steuer- (geschweige denn) kontrollierbar ist das Ergebnis. Sie sitzt alleine an ihrem Tisch und bereits zu Beginn jeder Performance zählt sie all die Hindernisse, Unwägbarkeiten und Schwächen einer jeden Idee auf.

Ich habe schon oft versucht, sie rauszuwerfen oder rauswerfen zu lassen, doch kaum ist sie draußen, ist sie schon wieder da. So als hätte sie einen unendlichen Vorrat an Klonen zur Verfügung.

Von Elisabeth Gilbert, der Autorin von “Eat, Pray, Love”, hörte ich dazu etwas sehr Interessantes: Sie sagte in einem Interview, dass sie gar keine Ambitionen hege, ein angstfreier Mensch zu sein. Die einzigen angstfreien Menschen, die sie kenne, seinen Psychopathen oder Kleinkinder; und sie hätte keinerlei Interesse daran, eines von beiden zu sein.

Stattdessen ist sie sich sicher, dass ihre Angst ihr bereits zum wiederholten Mal ihr Leben gerettet hat. Immer dann, wenn die leise Stimme sagte: Du fährst zu schnell. Oder: Geh nicht in das Apartment mit diesem Typen. Deshalb schätze sie ihre Angst.

Allerdings, meinte sie, hätte ihre Angst leider keine Ahnung von Kreativität. Denn kreativ zu arbeiten und sich damit in der Welt zu zeigen, habe immer einen ungewissen Ausgang. Damit kann die Angst einfach nicht umgehen. Daher sagt sie ihrer Angst in kreativen Momenten ganz liebevolle Dinge wie: Das ist nur ein Gedicht, das wird uns nicht umbringen. Oder: Es ist nur ein Kapitel von meinem Roman, daran werde ich nicht sterben.

Eigentlich wollte ich in diesem Brief etwas ganz anderes mit dir teilen. Doch nachdem sich so viele meiner Leserinnen (ja es waren alles Frauen) auf meinen letzten Brief gemeldet haben und ich sogar in Eva Schellers #Freitagsbrief erwähnt wurde, wollte ich diese Geschichte mit dir teilen.

Vielleicht stellst du, wie ich jetzt auch einen neuen Tisch in deiner geistigen Karaoke-Bar auf. Vielleicht einen etwas weiter am Rand, wo das Licht etwas gedimmter ist und die Stimme am Tisch etwas weniger deutlich zu hören ist. Der Service sollte jedoch vorzüglich sein. Denn an dem Tisch sitzt Lebensretterin Angst, die in Sachen Kreativität leider nur wenig mitreden kann, aber dennoch sehr geschätzt werden darf.

Ich wünsche dir viel Freude beim Wahrnehmen und Entdecken deiner kreativen Ideen in dieser Woche!

Wunderbar gedachte Grüße,
Carina

P. S. Elizabeth Gilbert hat das Buch “Big Magic” geschrieben für all die Menschen, die ihr kreatives Schaffen in die Welt lassen wollen, aber sich aus Angst zurückhalten. Hast du Lust, es mit mir zu lesen? Es ist in sechs Teile untergliedert und wir könnten es in sechs Wochen lesen. Ganz ohne Stress. Und wenn wir lustig sind, können wir am Ende der sechs Wochen dazu plaudern. Was denkst du darüber?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hier kannst du gleich weiter stöbern …

27/23 Strukturen sind Entscheidungen

Ich grüße dich! Lustige Geräusche dringen aus der Ecke des Küchentresens zu mir herüber. Dort schläft Captain, unser neun Wochen alter Australian Shepherd Welpe, der seit dem 25. Oktober bei uns wohnt. Er ist ein echter Wonneproppen, der hier einiges aufwirbelt und...

26/23 Mein Herz hatte sich verschlossen

Ich grüße dich! "Ich konnte spüren, wie sich mein Herz verschloss, als wäre es aus Stein". Mit Tränen in den Augen saß ich mit drei Frauen in einem Zoom-Raum. Eine aus Kanada und zwei aus den USA waren zugeschaltet. Seit Tagen wusste ich, dass dieses Treffen wichtig...

25/23 Haderst du manchmal? Ich ja!

Ich grüße dich! Was war die letzte Situation, in der du mit dem Leben gehadert hast - oder steckst du vielleicht gerade mittendrin? Ich liebe das Leben und ich bin fasziniert von der Weisheit, die mir das Leben immer wieder zeigt. Es mag banal klingen, aber jeden...